Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Unter dem Relaunch einer Website bezeichnet man die Wieder-Veröffentlichung einer bestehenden Webseite. Bestehende Inhalte werden in ein moderneres Webseiten-System übertragen. Gründe für einen Relaunch einer bestehenden Website können sein:

  • sie hat keine mobile Ansicht
  • das Design ist veraltet
  • die Ladezeiten auf dem Smartphone sind zu langsam
  • die Bearbeitung von Inhalten ist zu kompliziert
  • der Inhalt ist unübersichtlich geworden

 

Was kostet der Relaunch einer Website?

Die Kosten für den Relaunch hängen von der Größe der Webseite ab. Je mehr Unterseiten beim Relaunch übertragen werden sollen, desto höher ist der Arbeitsaufwand. Hinzu kommen bei Bedarf noch Kosten für Anpassungen des Designs oder spezielle Programmierungen.

Es ist daher notwendig, sich hierbei ein Angebot einzuholen, welches die genauen Umfänge der Leistungen beschreibt. Sinnvoll ist es, sich auf eine Liste von Seiten festzulegen, die übertragen werden sollen. Hier können auch Kosten eingespart werden: Seiten die zum Beispiel veralteten Inhalt haben, kann man gleich weglassen. Eine Sichtung der zu übertragenden Unterseiten während des Angebotsstadiums macht Sinn! 

Google Rankings nicht verlieren

Wenn eine Webseite bestehende Rankings bei Google hat, muss man beim Relaunch aufpassen, diese zu erhalten. Die Suchmaschinen "merken" sich die Rankings nämlich an der URL.

Die URL ist die Adresse einer Webseite: z.B. https://www.homepage-finden.at/blog/relaunch-einer-website . Ändert sich diese durch den Aufbau der Webseite in einem anderen System, muss man Weiterleitungen von der bestehenden URL auf die neue einrichten. Das gilt übrigens auch bei der Umstellung auf Webseiten Verschlüsselung von http auf https - welche lediglich die Änderung eines einzigen Buchstabens ist.

Was sind Weiterleitungen?

Eine Weiterleitung kann man sich wie einen Nachsendeauftrag bei der Post vorstellen. Wenn Sie der Postbote bisher in der Hauptstrasse 3 gefunden hat, Sie aber nach Ihrem Umzug am Marktplatz 15 wohnen, teilen Sie das der Post mit einem Nachsendeauftrag mit.

Genauso funktioniert es mit den Weiterleitungen: im neuen Webseiten System legt man für jede Adresse einer Unterseite (URL), die sich nach dem Relaunch ändert, eine sogenannte 301-Weiterleitung an. 301 bedeutet "permanently moved" und ist ein Signal für Google, die Rankingsignale von der alten URL auf die neue zu übertragen.

Nicht nur für Suchmaschinen sind die Weiterleitungen wichtig: angenommen man hat Newsletter mit Verlinkungen zur Webseite versendet. Klickt ein Kunde auf einen Link im Newsletter, den es nicht mehr gibt, so würde ein 404-Fehler (Seite nicht gefunden) erscheinen. Für den Besucher ärgerlich. Mit einer korrekt eingerichteten Weiterleitung landet der Webseiten Besucher auf der passenden, neuen Webseite.

Wirtschaftlich zu arbeiten ist wichtig

Bei der Übertragung der Webseiten-Inhalte gleich die Neustrukturierung und qualitive Optimierung durchzuführen, ist ein wirtschaftlich sinnvoller Ansatz.

Ein Beispiel zur Neustrukturierung: die Webseite hat 30 Unterseiten, welche zu wenig Text haben. Beim Relaunch fasst man den Inhalt dieser 30 Unterseiten thematisch auf weniger Unterseiten zusammen. So entstehen vielleicht nur 10 neue Unterseiten, wobei aber jede dieser qualitativ hochwertig ist - sprich: sie haben genug Content in Form von Text, der von Suchmaschinen interpretiert werden kann.

Bei der qualitativen Optimierung wird beispielsweise darauf geachtet, dass die Bilder nicht zu groß sind, um die Seitengeschwindigkeit nicht zu verlangsamen.

Es gibt viele technische, strukturelle und inhaltliche Punkte, die hierbei vom Spezialisten beachtet werden. Viele davon sind auf der Webseite selbst nicht sichtbar, sondern betreffen den Aufbau der Webseite.

Das Ziel nach einem Relaunch sollte auf jeden Fall sein, eine übersichtliche und fehlerfreie Webseite zu erstellen.

Beispiel für einen erfolgreichen Relaunch

Die Webseite wurmhof.at war im System Wordpress aufgebaut. Die Webseiten Betreiberin entschloss sich, den Relaunch im System TYPO3 durchzuführen. Während des Relaunches wurden die bestehenden Inhalte übersichtlicher stukturiert. Auch neue Inhalte in Form von Text sind hinzugekommen. Viele der URLs änderten sich wodurch die Einrichtung von 301-Weiterleitungen notwendig war.

Im Bild sehen Sie die Entwicklung der Sichtbarkeit seit der Umstellung von Wordpress auf TYPO3 am 10.03.2020. Einen guten Monat später hatte die Webseite schon 200% an Sichtbarkeit gewonnen.

Für den Erfolg einer Webseite muss auch der Kunde alles geben

„Nutzer lieben Inhalte, die gut geschrieben und nachvollziehbar sind“ - diese Best Practice von Googles Leitfaden zur Suchmaschinenoptimierung sollte man sich aus meiner Sicht zu Herzen nehmen.

Eine fehlerfreie und qualitativ hochwertige Webseite ist die Basis, um Chancen für gute Rankings zu bekommen. Doch das alleine reicht nicht aus. Gut geschriebener und einzigartiger Inhalt in Form von Text, sowie ansprechende Bildern werden ebenfalls gebraucht. Diese Inhalte muss der Kunde liefern, denn er ist Spezialist in seinem Fachgebiet.

Weniger Fokus auf Design, dafür mehr Aufmerksamkeit auf Funktionalität und qualitativ hochwertige Inhalte ist der Schlüssel für mehr Freude an der Webseite.