Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Keyword Recherche: einen klassischen Anfängerfehler vermeiden

Das um und auf für mehr Besucher auf der Website

Damit Sie mehr Besucher für Ihre Webseite bekommen, müssen Sie über nachgefragte Themen schreiben. Mit einer Keyword-Recherche finden Sie heraus, wie oft nach einem Begriff gesucht wird und welche Inhalte Sie auf Ihrer Webseite anbieten sollten.

Geschrieben von Dipl.-Ing. Bernd Jungbauer - zuletzt aktualisiert: 18. November 2021

Aller Anfang ist leicht mit einem Keyword Brainstorming

Ich beginne jede Keyword-Recherche mit einem leeren Blatt Papier. Im gemeinsamen Brainstorming schreiben wir alle Begriffe auf, die uns zum Thema der Webseite einfallen. Kreuz und quer und bunt gemischt.

Im nächsten Schritt sehe ich in der SISTRIX Toolbox nach, wie oft die Begriffe im Monat gesucht werden. Und da gibt es schon die ersten Überraschungen! Was, so wenig wird dieser Begriff gesucht? „Das hätte ich nicht gedacht!“, bekomme ich oft zu hören.

Manchmal liegt es daran, dass Begriffe zu fachlich gewählt werden. Oder auch nur an der Schreibweise. Hier können einzelne Buchstaben schon einen großen Unterschied machen.

Für die Keyword-Recherche kann man die Stärke von guten SEO-Tools nutzen. Hierfür habe ich an einem Webinar der SISTRIX Academy teilgenommen.

Die Stärke der SEO-Tools nutzen

Im nächsten Schritt nützen wir gleich die Power der SISTRIX SEO Toolbox, um weitere Begriffe zu finden, die zum Thema passen:

  • Ähnliche Keywords, die die gleichen Keyword-Bestandteile haben
  • Verwandte Keywords die einen semantischen Zusammenhang haben

Was heißt das? Die Toolbox hilft uns, weitere Begriffe zu finden, die zum Thema gehören. Da für die weiteren Begriffe die Suchvolumen angezeigt werden, findet man immer passendere und häufiger gesuchte Keywords.

Aller guten Dinge sind drei - jetzt die besten Begriffe auswählen

Allmählich hat sich das weiße Blatt Papier mit Keywords und den Suchvolumina gefüllt. Nun wählt der Kunde etwa drei Keywords aus, die zu seinem Geschäft passen und ein interessantes Suchvolumen haben.

Er kann jetzt zu einem Thema, welches nachgefragt ist, eine neue Webseite erstellen. Durch die Verwendung von Begriffen, die seine Kunden suchen, kann er jetzt die passenden Inhalte auf seiner Website anbieten.

Wollen Sie einen klassischen Anfängerfehler beim Aufbau einer neuen Webseite vermeiden?

SEO und Website Spezialist kontaktieren

Fragen zum Thema

Kann ich alternativ zu einem SEO-Tool den kostenlosen Google Keyword Planner verwenden?

Eine Möglichkeit, um Suchvolumina für Keywords herauszufinden, ist der Google Keyword Planner. Er hilft bei der Gestaltung von Anzeigen (Google Ads), hat jedoch einen gravierenden Nachteil: Die Bandbreite der angezeigten Suchvolumina ist so groß, dass die dargestellten Werte dadurch wenig hilfreich sind.

Nutzt man einen Account, für den auch Anzeigen geschaltet werden, so werden kleinere (und damit brauchbarere Bandbreiten) angegeben. Sprich, eine kostenlose Alternative ist der Google Keyword Planner auch nicht.

Quelle: Wieso unterscheidet sich das Suchvolumen von SISTRIX und dem Google Keyword Planner?

Wie viele Keywords sind optimal?

Diese Frage ist generell schwierig zu beantworten. Vielleicht hilft das Konzept von sogenannen Main-Kontext und Sub-Kontext weiter. Jede Unterseite sollte ein bestimmtes Thema beschreiben - das Hauptthema. Zu einem Hauptthema gibt es dann verschiedene Unterthemen.

Auf Keywords heruntergebrochen würde ich allgemein antworten, dass die Unterthemen immer zum Hauptthema passen sollten. Sprich, auf einer Unterseite soll ein Thema fokussiert beschrieben werden. Synonyme und ähnliche Wörter zu verwenden, ist auf jeden Fall sinnvoll.

Ist das Suchvolumen für ein Keyword in jedem Monat gleich?

Das kommt ganz stark auf das Keyword an. Leicht nachvollziehbar ist, dass das Keyword „Winterreifen“ in den Monaten Oktober bis Dezember am meisten gesucht ist. Ein Blick auf die Saisonalität von Keywords zeigt sehr schön, wann die Nachfrage nach einem Produkt oder einer Dienstleistung besonders groß ist. Diese wertvollen Daten bekommt man mit einem guten SEO-Tool mit einem Mausklick!