Interessantes und Neues

Hier lesen Sie Interessantes und Neues in Berichten über meine Arbeit. Und ein bisschen etwas Persönliches über mich ist auch dabei.

Artikel auf unternehmerweb.at vom 29. Oktober 2018

Online gefunden werden mit Google & Co.

Homepage, finden, Suchmaschinenoptimierung, SEO, google, Bibliothek

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in einer Bibliothek. Ein Kunde fragt Sie nach einem Buch über ein bestimmtes Thema, zum Beispiel Jaguare. In Ihrer Bibliothek haben Sie die verschiedensten Bücher darüber und möchten ihrem Kunden natürlich das interessanteste und schönste Buch geben. Sie geben ihm ein Buch, auf welchem der Buchtitel „Der Jaguar – Abenteuer Regenwald“ steht. Im Einband findet sich eine kurze Beschreibung über den Inhalt des Buches. Und als Ihr Kunde einen kurzen Blick auf die erste Seite wirft, sieht er knackige Überschriften, tolle Bilder und leicht nachvollziehbaren Text über die Jäger des Urwalds. Der Kunde nimmt das Buch, freut sich und geht damit nach Hause.

 

Die Bibliothekare des Internets

Google und Co. sind nichts anderes als die Bibliothekare des Internets. Tag und Nacht durchwühlen sie das Internet und legen riesige Datenbanken mit Inhalten von Webseiten an. Und natürlich will jede dieser Suchmaschinen die beste sein und auch bleiben. Und wie schafft sie das? Indem sie versucht, ihren Kunden die qualitativ hochwertigsten und passendsten Inhalte zu präsentieren. 93% aller online Aktivitäten beginnen mit einer Suche – und das am häufigsten über google. Deshalb ist es so wichtig, dass wir als Unternehmer über google gefunden werden – wenn wir über das Internet neue Kunden gewinnen wollen.

 

Alle wollen auf die erste Seite

Nun ist es so, dass natürlich alle mit ihrer Homepage auf der ersten Seite von google landen möchten. Weil dort passieren 99% der Klicks auf die Suchergebnisse. Aber was heißt das, ich will auf die erste Seite kommen? Auf die erste Seite für einen oder mehrere Suchbegriffe. Ein Zahnarzt in Wien möchte vielleicht bei der Suche nach „Zahnarzt Wien“ auf der ersten Seite landen. Nun gibt es natürlich viele andere Zahnärzte in Wien, die das auch wollen und schon wird die ganze Sache interessant. Weil auf die erste Seite zu kommen heißt, unter die ersten zehn Suchergebnissen zu kommen.

 

Geheimrezepte bewerten Qualität

Die Kriterien, nach denen google eine Seite bewertet, sind so geheim wie das Rezept von Coca Cola. Man weiß, dass eine Seite von google nach etwa 200 Kriterien bewertet wird – und dies führt dazu, dass nicht einmal google selbst sagen kann, warum eine Seite an einer bestimmten Position ist. Es kommt übrigens auch darauf an, wer sucht: wenn vor dem Bibliothekar ein Autoliebhaber steht, wird er ihm vielleicht ein Buch über schöne englische Autos heraussuchen. Doch ist nicht alles hoffnungslos. Denn google setzt auf Qualität. Und wird hier immer strenger, das wissen wir.

 

Content is King

Was können wir also tun, um möglichst weit nach vorne zu kommen? Sie ahnen es schon: wir können uns bemühen, unsere Seite qualitativ möglichst hochwertig zu gestalten. Und damit ist nicht nur das Design gemeint. Es geht hauptsächlich um den Inhalt – im SEO-Slang auch gerne mit „Content is King“ betitelt. Wir müssen unsere Seite so gestalten, dass sie den Besuchern genügend Inhalt bietet und leicht gelesen werden kann. Damit helfen wir gleichzeitig google & Co. Sie versuchen nämlich, den Kontext der Seite an Hand des Inhaltes zu interpretieren.

 

Titel und Kurzbeschreibung – oft vernachlässigt

Sie erinnern sich an das Beispiel mit dem Bibliothekar? So überraschend es klingt: viele Leute vergessen schlichtweg, ihrer Webseite einen interessanten Titel und eine Kurzbeschreibung zu geben. Oder knallen eine Liste von Suchbegriffen in die Kurzbeschreibung, – eine Zumutung zum Lesen! Stellen Sie sich eine Bibliothek vor, in der viele Bücher keinen aussagekräftigen Titel haben. Wie sollen Sie sich da als Bibliothekar da zurechtfinden?

 

Je länger desto besser

Es gibt nun noch weitere Merkmale, mit denen man eine Seite aufbauen kann, so dass sie gut gefunden werden kann. Und wenn man dabei an die Besucher denkt, die die Seite lesen sollen und die Seite für ihn ansprechend gestaltet, dann mögen das die Suchmaschinen auch gerne. Weil die merken zum Beispiel, wie lange die Besucher auf der Seite verweilen. Je länger, desto besser – die Suchmaschine interpretiert nämlich auch an Hand der Aufenthaltsdauer der Besucher, dass der Inhalt interessant sein muss.

 

Das Internet ein bisschen besser machen

Webseitenbetreiber haben also die Möglichkeit, das Internet ein bisschen besser zu machen. Und dafür müssen sie oft nur kleine Änderungen an ihren Seiten vornehmen. Diese kleinen Änderungen an verschiedenen Stellen sorgen dann dafür, dass sich die Qualität der Seite insgesamt verbessert.

 

Gesucht und gefunden werden – eine Win-Win-Situation

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, mit meinem Gratis Homepage Check den Bogen zwischen der komplexen Technik und den Menschen zu spannen. In für jedermann verständlichen Worten kann ich Ihnen nämlich sagen, wie Sie im Internet sichtbarer werden. Egal ob Sie Blumen verkaufen, Leute massieren oder ein nettes Café betreiben: wenn Sie gute Produkte und Dienstleistungen anbieten, wünsche ich Ihnen, dass Sie gefunden werden. Denn davon haben beide etwas: die Leute die Sie suchen, und Sie, der gefunden wird.

 

Quelle: www.unternehmerweb.at, veröffentlicht von Maria Nasswetter

Interview auf unternehmerweb.at vom 19. September 2018

Gesundheit ist wichtiger als Geld

Homepage, finden, Workshop, gesucht, gefunden, Besucher Optimiertes Webdesign

WARUM WURDEN SIE UNTERNEHMER?
Weil ich nicht mehr in der “Burnout-Industrie” als Angestellter arbeiten wollte. Gesundheit war mir wichtiger als Geld, darum habe ich mich selbständig gemacht.

 

BESCHREIBEN SIE BITTE DAS GESCHÄFTSMODELL IHRES UNTERNEHMENS
Mein aktuelles Geschäftsmodell bietet Einzel- und Kleinunternehmern einen Workshop an, mit dessen Wissen sie selbständig ihre Präsenz im Internet erhöhen können. Es geht darum, dass sie mehr neue Kunden über das Internet gewinnen können. Im Prinzip geht es um Suchmaschinenoptimierung, oder genauer: Homepage Optimierung für Suchmaschinen.
Der Clou an dem Workshop ist, dass ich gemeinsam mit dem Unternehmer Suchbegriffe sammle, die zum Unternehmen passen und gleichzeitig möglichst oft im Internet gesucht werden. Mit meiner gezielten Fragetechnik und einer langjährigen Ausbildung in Körperwahrnehmung gelingt es mir, den Unternehmer genau auf den Punkt zu bringen, was er anbieten will und wie er gefunden werden will.Danach optimieren wir mit einem kostenlosen Tool seine Homepage. Damit wird sein Internetauftritt interessanter, leichter lesbar und für Kunden greifbarer. Gleichzeitig steigt das Ranking in den Suchmaschinen. Nachhaltig und ohne teures Schalten von Anzeigen.

BESCHREIBEN SIE BITTE DIE ECKDATEN IHRES UNTERNEHMENS
Ein Mitarbeiter (ich), Standort Linz, Jahresumsatz gibt es noch keinen, da das Unternehmen im Mai 2018 gegründet wurde. Rechtsform ist Einzelunternehmen

SEIT WANN BETREIBEN SIE DIESES GESCHÄFT?

Mai 2018

 

WER SIND IHRE MITBEWERBERINNEN? WAS MACHEN SIE ANDERS ALS IHRE MITBEWERBERINNEN?

SEO-Agenturen. Ich verbinde Mensch und Technik. Ich habe sowohl eine Ausbildung in Körperarbeit (Qualifizierter Praktiker der Grinberg Methode) und in der Technik (Diplomingenieur der Elektrotechnik). Diese Kombination ist definitiv einzigartig, da ich auf meine Kunden sehr genau eingehen kann (da ich sie sehr gut wahrnehmen kann) und ihnen gleichzeitig komplexe Zusammenhänge in einfachen Worten erläutern kann. Und das mit Humor, sodass das gemeinsame Arbeiten im Workshop Spaß macht.

 

WIE SCHÄTZEN SIE ALLGEMEIN DIE LAGE IHRER BRANCHE EIN?

Der Bereich der SEO wird immer wichtiger und ist sehr lukrativ. Große Firmen wie Herold verlangen z.T. mehrere Hundert Euro monatlich (!) für ihre Kunden. Da ist mein Workshop aufs Jahr gesehen wesentlich günstiger, da man ihn in der Regel nur einmal besucht.

 

BETREIBEN SIE NOCH ANDERE UNTERNEHMEN?

Ja, ich habe noch das “Studio für ganzheitliche Körperarbeit”

 

WÜRDEN SIE (NOCHMALS) GRÜNDEN WAS WÜRDEN SIE ANDERS MACHEN?

Ich würde nochmals gründen, aber nicht in einem Beamtenstaat wie Österreich ;-)

 

NUTZEN SIE DIE NEUEN MEDIEN (FACEBOOK, TWITTER, XING, INSTAGRAM ETC.)? WENN JA, WIE GENAU?

Ja ich nutze Facebook, um z.B. neue Kundenbewertungen mit Freunden zu teilen. Twitter und Instagram nutze ich nicht, da diese Plattformen in Österreich derzeit noch wenig Bedeutung haben. Ein Profil bei Xing habe ich, nutze es aber nur selten.

 

WELCHE ROLLEN SPIELEN NACHHALTIGKEIT UND ERNEUERBARE ENERGIE IN IHREM BUSINESSMODELL?

Nachhaltigkeit spielt für mich eine große Rolle: die Homepages meiner Kunden sollen nachhaltig top Positionen in den Ergebnissen sichtbar sein. Und genau dies ist mit SEO möglich. Es dauert zwar ca. 6 – 9 Monate bis sich etwas am Ranking verbessert, aber man weiß aus Erfahrung, dass gute Seiten lange in Top Positionen bleiben.

Erneuerbare Energie spielt in meinem Businessmodell derzeit keine Rolle.

 

WELCHES MOBILITÄTSKONZEPT HABEN SIE UND IHRE MITARBEITERINNEN?

Da ich kein Auto habe finden die Workshops grundsätzlich bei mir in Linz statt. Ist dies nicht möglich, nutze ich das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel.

 

GIBT ES NOCH ETWAS DASS SIE ÜBER SICH UND IHR UNTERNEHMEN BERICHTEN MÖCHTEN?

Ich glaube das genügt erstmal

 

BESCHREIBEN SIE SICH ALS PERSON BITTE MIT SIEBEN EIGENSCHAFTSWÖRTERN

fokussiert, Ergebnis orientiert, begeisternd, sympathisch, einfühlsam, flexibel, unkompliziert

Quelle: www.unternehmerweb.at, veröffentlicht von Maria Nasswetter

 

Artikel auf der News-Plattform der WKO vom 26.06.2018:

Im Internet optimal ins Blickfeld rücken

Homepage, finden, Workshop, gesucht, gefunden, Besucher Optimiertes Webdesign

Der Linzer IT-Dienstleister Bernd Jungbauer verhilft Einzel- und Kleinunternehmen mit seinem Workshop „gesucht und gefunden werden“ zu einem optimierten Web-Auftritt.

Ohne Internet-Präsenz kann heute kein Unternehmer mehr auf dem Markt reüssieren. „Eine eigene Homepage bzw. Website ist allerdings nur die halbe Miete“, weiß der Linzer IT-Spezialist Bernd Jungbauer. Entscheidend ist vor allem, dass man mit seinem Unternehmen, seiner Dienstleistung von potenziellen Kunden auch rasch und einfach „im Netz“ gefunden wird. Deshalb bietet Jungbauer jetzt speziell für Einzel- und Kleinunternehmen Workshops an, in denen sie lernen, ihre eigene Homepage so zu optimieren, dass sie von Suchmaschinen besser gefunden wird. „Also nach Möglichkeit auf der ersten Seite der Suchergebnisse von Google landen, weil die meisten Internet-Besucher heute über Google suchen“, spricht Jungbauer aus dem Web-Alltag.

Bevor Jungbauer Kunden zu seinem Workshop „gesucht und gefunden werden“ einlädt, analysiert er zuvor für jeden Unternehmer kostenlos dessen Homepage und gibt Tips zur Optimierung. In seinen Workshops regt er die Teilnehmer vor allem zum Nachdenken an. Mit welchen Begriffen wollen die Teilnehmer gefunden werden? Vor allem aber, wie oft werden welche Begriffe im Monat bei Google gesucht?

Aus diesem Pool werden dann drei Begriffe ausgesucht, die ein hohes Suchvolumen aufweisen und am besten zu den Produkten bzw. Dienstleistungen der Teilnehmer passen. „Nachdem diese Suchbegriffe festgelegt sind, zeige ich den Teilnehmern, wie sie auf diese Weise in Hinkunft selbständig ihre Website optimieren können“, verrät Jungbauer seine Vorgehensweise. Detailinfos unter Tel. 0680-3079496 bzw. auf www.homepage-finden.at.

Quelle: News-Plattform der WKO (news.wko.at)

ihren besuchern zuliebe  B·O·W